Liane Rauch

Ein Hund ist immer nur so stur, wie es die Inkonsequenz des Halters zulässt (Liane Rauch)

Liane 4 Jahre alt mit unserem Dackel-Spitz Lumpi
Liane 4 Jahre alt mit unserem Dackel-Spitz Lumpi

 

Geboren bin ich am 14.12.1963 in Eschenbach i.d.Obpf.
Schon mein ganzes Leben waren neben vielen anderen Tieren, immer Hunde bei uns in der Familie. Ich bin mit Spitz und Dackelmischlingen aufgewachsen, die niemals an der Leine gingen oder eine Hundeschule besuchten. Gute alte Zeit !

Shu Shu bedeutet "kleine Süßigkeit"
Shu Shu bedeutet "kleine Süßigkeit"

Später als Erwachsene entdeckte ich meine Liebe zu den Hütehunden im speziellen zum Schottischen Schäferhund, besser bekannt als Collie.

 

Meine erste Hündin Shu Shu war ein Collie-Dackel-Mix. Ein kleiner Teufel in Engelsgestalt. Ich habe damals so gut wie ALLES falsch gemacht. Shu Shu hatte mich voll im Griff.

Chefin und Trick-Star Sunny
Chefin und Trick-Star Sunny

Als Sunny aus dem Tierheim zu uns kam, begann ich mich intensiv mit der Erziehung von Hunden zu beschäftigen. Leider ist es nicht mehr so wie vor 35 - 40 Jahren. In unserer immer schnelllebigeren Gesellschaft, sollte ein Hund möglichst gut erzogen sein.

 

In den "normalen" Hundeschulen stießen die Trainer bald an ihre Grenzen, meine Fragen wurden immer spezifischer. Die Verhaltenslehre und Körpersprache von Hunden weckte mein Interesse. Es muss doch möglich sein, den Hund "zu verstehen". Alles was es an Literatur zu diesem Thema gab, wurde gekauft und nächtelang gelesen.

Queen meine Agimaus/Bild: Petra Zimmer
Queen meine Agimaus/Bild: Petra Zimmer

Durch  Queen wurde mein Wissen über Angstverhalten und der Therapie von Panik- und Angstaggressionen weiter verfestigt und erweitert. Mit sanften, positiven Erziehungsmethoden und unter Einsatz von homöopathischen Heilmitteln, zeigte Queen eine wunderbare Veränderung und heute kann sie ihr Leben in vollen Zügen genießen. 

  

Von so manchem "Fachmann" wurde mir prophezeit, das dieser Hund niemals eine Prüfung besteht, geschweige denn Turniere läuft. Tja, wir haben sie alle eines Besseren belehrt.

 

Mit Queen hielt auch sämtliche Fachliteratur zu britischen Hütehunden im Hause Einzug. Zu meinem großen Leidwesen musste ich feststellen, das es bis heute leider kein wirklich gutes Buch über diese aussergewöhnlichen Rassen gibt.

Mit Seminaren und Fachliteratur halte ich mich selbstverständlich immer auf dem neuesten Stand der Kynologie

Ich mit meiner ShuShu auf dem Arm vor 30 Jahren
Ich mit meiner ShuShu auf dem Arm vor 30 Jahren

Meine besten Lehrmeister waren für mich aber eindeutig:


Butzi (Spitz), Lumpi (Dackel-Spitz-Mix) und Hexi (Rauhhaardackel) - Die Hunde die mich ohne Leine durch meine Kindheit begleitet haben
ShuShu *1976 bis +1986 - Collie-Dackel-Mix Hündin, die mir gezeigt hat, wie ein Hund seinen Menschen erzieht
Sunny *1999 bis +2009 - Collie-Podenco-Mix Hündin, mein Seelenhund, die mir gezeigt hat wie Hunde wirklich sind
Queen Mom *2002 bis +2014 - Collie und geliebter Terrorkrümel die mir alles über Angstverhalten bei Hunden beibrachte
Juno *1996 bis +2008 - Collie-Juwel, kam im alter von fast 9 Jahren zu mir, er hat mir gezeigt, was alte Hunde brauchen
Metchley Wonder *2008 - Collie-Nervbeule, er hat meine Welpenerziehungsmethoden endgültig revolutioniert

Chestnut Rainbow *2004 bis +2018 - Sheltiebub, der erst mit 4 Jahren das Lernen lernte und es bis heute leidenschaftlich gerne tut

Honey Bee Sum Sum *2013 - Im Collie-Kostüm verkleidete Dackel Hündin, mein Déjà-vu Hund, Collie-Dackel-Mix wie meine Shu-Shu und dieser sehr sehr ähnlich. Doch diesmal erziehe ICH diesen kostümierten Dackel, nicht sie mich.

Onyx 2012 - ein wahrer BELLtie, temperamentvoll, ungeduldig, arbeitswütig, aufdringlich aber ein konzentrierter Arbeiter.

Kein Mensch konnte mir so viel beibringen, wie es meine Hunde getan haben.

Mein Anliegen ist es, die Zusammenarbeit von Halter und Hund zu fördern, zu verbessern und zu harmonisieren. Leider trifft man immer wieder Hundehalter, die ihre Vierbeiner regelrecht taub reden oder über Zwangsmaßnahmen Gehorsam erzwingen.

 

Mit weniger Worten und deutlicher, nonverbaler Kommunikation erreicht der Hundeführer beim Hund freudigeren Gehorsam sowie schnellere und langlebigere Verknüpfungen.

Noch immer gibt es, wie leider erst kürzlich wieder festgestellt, Hundetrainer, die nach Methoden aus der "Erziehungssteinzeit" arbeiten. Da wird weiter auf Dominaz und Alphawolf herumgeritten, es wird pauschalisiert und kaputt trainiert. Andere behaupten wiederum, ein Hund fällt bereits bei einem konsequent gesprochenen NEIN in Ohnmacht.
Ich gehe einen Mittelweg, der individuell an den Hund angepasst ist. Denn selbst innerhalb einer Rasse gibt es die verschiedensten "Typen".

Sehen sie in ihrem Hund immer den Hund und nicht ein zu formendes Lebewesen, daß in allen Situationen gleich "funktionieren" soll. So mancher Hund hat seinen eigenen Kopf und vor allem seinen eigenen Charakter, an dem man nicht "vorbei erziehen" kann. Und das ist auch gut so.


Ich bin Mitglied im Berufsverband der Hundepsychologen nach Thomas Riepe. Hundeerziehung ohne Gewalt ist bei uns Pflicht.


Wir freuen uns auf sie
Liane Rauch mit Queen Mom, Metchley Wonder, Chestnut Rainbow und Honey Bee Sum Sum die alle absolut unterschiedliche Charaktere haben