QUEEN

Agility war dein Leben - bis ins hohe Alter
Agility war dein Leben - bis ins hohe Alter

Unser Leben - Unsere Liebe – Unsere Queen 2002 - 2014

 

2002

Du bist 10 Monate alt und gerade nach Wasserburg gezogen. Du kennst nichts von der Welt, wurdest dein bisheriges kurzes Leben isoliert, vernachlässigt und geprügelt. Du hast Angst vor allem. Du hast Angst vor Menschen und vor Hunden. Nur nicht vor Meerschweinchen. Als du hier zu Hause angekommen bist, hast du erst mal stundenlang geschlafen und mir am nächsten Tag ins Genick gezwickt. Dabei wollte ich nur Kuchen backen.

Ich liebe dich

 

2003

Wir haben es geschafft. Obwohl uns einige „Experten“ prophezeiten, dass wir NIEMALS eine Prüfung schaffen, geschweige denn Agility-Turniere laufen würden, haben wir die Begleithundeprüfung auf’s erste Mal bestanden. Wir fingen sofort an, die Agility-Turnierszene aufzumischen.

Ich liebe dich

 

2004

Viele Agility-Turniere liegen hinter uns. Du betreibst diesen Sport mit absoluter Leidenschaft. Bist am Start kaum zu bändigen und beendest so manchen Parcour wesentlich schneller als ich. Natürlich auch in der von dir gewählten Reihenfolge. Wir starten mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg aber IMMER mit großem SPASS. Du bist auch eindeutig Deutschlands bester Meerschweinchen-Hütehund. Die Küche ist euer Trial und du machst es perfekt.

Ich liebe dich

 

2005

Du hast von Sunny nun endlich die Hundesprache gelernt. Als Welpe, im Keller gehalten, durftest du sie ja nicht lernen. Juno kommt in unser Rudel. Und gib’s zu, im Grunde deines Herzens hast du diesen großen Kuschelbär gemocht. Du und Sunny tanzt in diesem Jahr euere ersten Dog Dance Turniere. Noch etwas überwältigt von der Kulisse in der Halle aber mit großem Vertrauen zu mir, dass das alles in Ordnung ist.

Ich liebe dich

 

2006

Du begleitest uns zu den ersten Kursen nach Oberammergau. Die Kurse tun dir gut. Du kannst viele positive Erfahrungen mit anderen Hunden sammeln. Langsam beginnst du auch Freundschaften zu anderen Hunden zu entwickeln. Vor allem zu Hunden, die kleiner sind als du. Große, vor allem schwarze Hunde machen dir noch immer Angst.

Ich liebe dich

 

2007

Auch dieses Jahr ist geprägt von Turnieren und Kursen in Oberammergau. Im Urlaub am Rhein lernen wir einige Hunde kennen. Dusty, ein Sheltie-Rüde, ist dein absoluter Liebling. Mit ihm hüpfst du sogar gedankenverloren über die Rheinpromenade. Endlich bist du nicht mehr andauernd in Hab-Acht-Stellung, ob irgendwo etwas schlimmes passieren könnte. Wir haben es endgültig geschafft. Zu Hause hütest du noch immer deine inzwischen 9 Meerschweinchen.

Ich liebe dich

 

2008

Ein aufregendes Jahr für uns alle. Juno stirbt. Du sitzt wie angewurzelt neben ihm und lässt ihn nicht aus den Augen. Jetzt kannst du deine wirkliche Seele zeigen. Deine Sensibilität, dein Mitgefühl, deine Sanftmütigkeit die du eigentlich hast, deine Liebe anderen Lebewesen gegenüber. Metchley kommt in unser Rudel. Eigentlich findest du die kleine Nervbeule cool, kannst es aber nicht so wirklich zeigen. Emil, unser erstes Enkelkind kommt auf die Welt. Kinder waren nie so wirklich deine Leidenschaft. Doch Emil liebst du. Sunny wird krank. Du passt auf sie auf, beschützt sie, hütest sie, BEhütest sie.

Ich wusste es immer, du bist als Engel geboren.

Ich liebe dich

 

2009

Sunny stirbt. Deine kleine Welt ist aus den Fugen. Sunny war deine Leitfigur. Du wartest jeden Abend in der Diele auf die Rückkehr von Sunny. Es tut mir so leid, ich würde es dir so gerne erklären. Trotz allem bist du dem Jung-Schnösel Metchley eine perfekte Lehrerin. Es ist ein Wunder, wie gut du ihn erzogen und ihm die Sprache der Hunde gelehrt hast obwohl du sie selbst erst als erwachsener Hund gelernt hast. Chestnut kommt in unser Rudel. Du hast ihn mit offenen Armen in unserem Haus begrüßt.

Ich liebe dich

 

2010

Diagnose: Arthrose, nach zwei letzten kleinen Senioren-Turnieren ist unsere Agility-Karriere beendet. Es ist auch nicht mehr so wie früher. Die Turnier-Szene ist härter geworden. Die Oberammergau Kurse tun dir noch immer unendlich gut. Inzwischen gibt es sogar einige große schwarze Hunde, die du ganz gut leiden kannst. Unser nächstes Enkelkind wird geboren. Ein kleines Mädchen, unsere Rosalie. Du bist souverän und selbstsicher, lachst sogar mit den Kindern und passt gut auf sie auf.

Ich liebe dich

 

2011

Ein ruhiges Jahr. Alles läuft super. Deine Souveränität bei anderen Hunden wird immer größer. Oder du wirst älter. So mancher Auseinandersetzung die du früher eingegangen wärst,  gehst du lieber aus dem Weg. Du verblüffst mich immer mehr, da du dich nun auch in unkastrierte Rüden „verlieben“ kannst.

Ich liebe dich

 

2012

Die Monate tröpfeln so vor sich hin. Es gibt, Gott sei Dank, keine einschneidenden Ereignisse. Außer, dass du dich nun selbst in Rente geschickt hast. Du hast es dir verdient, hast 10 Jahre zuverlässig für uns gearbeitet. Während den Trainingsstunden kann es vorkommen, dass du mich plötzlich mit deinen hoch aufgereckten, heiß geliebten Pommestütenohren anschaust, die Unterlippe hängen lässt und mir so sagst: Arbeitsalarm? Nein Danke, nimm die anderen.

Ich liebe dich

 

2013

Felix wird geboren, unser drittes Enkelkind. Auch mit ihm gehst du souverän und vorsichtig um. Du hörst inzwischen etwas schlecht, wobei ich mir nicht immer sicher bin, ob es Alterserscheinungen sind, oder du schlicht und einfach kein Interesse an meinem Gelaber hast. Kein Schimmer mehr von deiner panischen Angst vor Kindern, als du vor vielen Jahren bei uns eingezogen bist.

Ich liebe dich

 

2014

Honey Bee Sum Sum kommt in unser Rudel. Wieder übernimmst du die Erziehungsarbeit und du machst es wie bei Mechtley, einfach nur PERFEKT. Du zeigst der jungen Dame souverän ihre Grenzen auf und hast dadurch ihren absoluten Respekt. Ganz im Gegenteil zu Metchley und Chestnut, die sie eher weniger „ernst nimmt“.

Ich liebe dich

 

03.06.2014

Am Morgen warst du noch wie immer. Trappelst hinter dem Rudel her und hältst alle zusammen.

 

Am Abend mussten wir dich auf die letzte Reise gehen lassen

 

WIR LIEBEN DICH – FÜR IMMER

 

 

 

SUNNY

Ja was soll man schreiben? Was soll man sagen?  Über einen Hund der einfach unbeschreiblich war.

 
SIE war meine Lehrmeisterin


SIE hat mir gezeigt, wie Hunde wirklich sind. Mit unglaublicher Geduld hat sie mich in die Geheimnisse des Hundeverhaltens eingeweiht und mich bestimmt manchmal ob meines Unverstandes ausgelacht


SIE war Queeny's Leitfigur. Wäre SIE nicht gewesen, ich alleine hätte Queen nicht so toll "hin gekriegt". Mit grenzenloser Souveränität hat sie Queeny durch den Alltag geführt und ihr gezeigt, dass die Welt alles andere als schlecht ist


SIE hat alle Menschen über alles geliebt, und ich bin der festen Überzeugung sie glaubte selbst einer zu sein


SIE war meine beste Mitarbeiterin in der Hundeschule. Gab unsicheren Hunden unglaublichen Halt ohne sie zu erdrücken und nahm Überfliegern mit einem einzigen Blick allen Wind aus den Segeln. Sunny musste nicht einmal etwas tun, es reichte wenn sie anwesend war. Solch eine beeindruckende Präsenz ging von ihr aus


SIE war meine "Ober-Trick-Tante", beherrschte über 50 Tricks


SIE war meine "Tanz-Maus", mit viel Leidenschaft und Ausdauer ließ SIE mich auch auf Turnieren nicht im Stich. Selbstverständlich erst nachdem SIE alle Zuschauer einzeln begrüßt hat


SIE war meine "Frau Gräfin", niemals in den zehn Jahren verlor sie die Contenance, egal in welcher Situation, SIE behielt ihre Haltung. Nur in der Badewanne, nach all zu ausgiebigem wälzen in für Menschennasen unangenehmen Dingen, ließ sie ihrem Unmut freien Lauf. Da waren wir zwei aber auch alleine


SIE war mein kleines "MENSCHLEIN".


Es trauern um einen unbeschreiblichen Hund
Liane, Ernst, Julia und Hans mit Emil Junior, Monika und Emil Senior, Monika und Lars

 

 

JUNO

Absolut unerwartet traf uns ein harter Schicksalsschlag. Unser Juno ist im Alter von 11,5 Jahren für immer eingeschlafen.

 

Juno, 19.12.1996 * – 07.06.2008 +

 

DU warst Sonnenschein
mit deinem immer lächelnden Gesicht und deinen strahlenden Augen hast du die dunkelste Nacht erhellt

 

DU warst Güte
niemals ging etwas böses von dir aus, allen anderen Lebewesen auf dieser Welt warst du ein guter Freund

 

DU warst Wärme
die kältesten Winter konntest du mit nur einem Blick zum Sommer machen

 

DU warst Liebe
mit deiner sanften Art hast du alle Menschen und Tiere dazu gebracht, dich zu lieben

 

Nun bist DU mein Sonnenschein
den ich in meinen Augen für dich bewahren möchte

 

nun bist DU meine Güte
allen Lebewesen dieser Welt werde ich deine Freundschaft anbieten

 

nun bist DU meine Wärme
und ich werde deine Wärme für immer weiter geben

 

nun bist DU meine Liebe
die für immer in meinem Herzen bleiben wird

 

DU fehlst uns so sehr
Liane, Ernst, Julia und Hans mit Emil Junior, Monika, Lars, Emil Senior, Oma Monika und natürlich Sunny und Queen