Naseweis Notnasen

Name:  Ben

Alter:    2 Jahre

Verträglich mit Rüden und Hündinnen, kinderfreundlich, sehr
menschenbezogen, kann schlecht alleine bleiben.

Der Rüde hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, er darf nicht zu Katzen und
Kleintieren vermittelt werden, Ableinen ist wahrscheinlich nur in
sicherem Gebiet möglich.

Ben ist leider Epileptiker, die Epilepsie ist allerdings eingestellt,
die Kosten betragen ca. 10 Euro im Monat.

Ben braucht erfahrene, aber auch aktive Menschen, die ihm ein
dauerhaftes Zuhause bieten können. Ben wohnt in Osnabrück.

Kontakt wird über mich hergestellt. Bei Interesse einfach eine Mail an mich.

 

Leider kein besseres Bild vorhanden

 

 

 

MIGUEL
MIGUEL

Miguel ist 4 Jahre alt, Schulterhöhe 52 cm und 17 kg schwer

 

Miguel ist einfach ein Schatz. Er kuschelt sich in unsere Herzen und blüht von Tag zu Tag mehr auf.
Draußen ist er aufmerksam, man kann ihn gut laufen lassen und obwohl wir bisher noch keinem Reh begegnet sind,
glaube ich nicht das er ein großer Jäger ist. Er bleibt ständig in unserer Nähe. Manchmal verschüffelt er sich und rennt mit seinen langen Beinen geschäftig vorweg, aber wenn er sich dann umdreht und sieht wie weit wir noch weg sind, kommt er ganz schnell zurück 


Auf unserer Wiese, einem 1 ha großes eingezäuntes Grundstück, zieht er es vor um uns rum zu eiern oder auch mal auf uns drauf zu liegen, anstatt die Wiese zu erkunden.
Er gehört, wie meine Freundin und Hundetrainerin Sandra sagt, zu der Rasse der Klebärsche.... die wird man einfach nicht los 
Noch hört Miguel nicht wirklich zuverlässig auf seinen Namen oder irgendein Kommando, aber wir üben fleißig!

Im Haus ist unser Schätzchen nicht ganz so einfach zu händeln. Da bemerkt man dann doch ganz deutlich, das
der Hund im Tierheim groß geworden ist und einfach nichts kennt. Alles macht ihm Angst. Dunstabzugshaube.....sehr gefährlich! Eine Lampe die einen Schatten wirft.....muss beobachtet werden! Züge und vorbeifahrende Autos, die ihn draußen nicht besonders kümmern, sind im Haus gaaaaaaaaaaanz schlimm!
Miguel ist einfach schnell zu erschrecken.
Auch vor schnellen werfenden Handbewegungen weicht er zurück. Am schlimmsten sind Leute mit Stock oder Krücken, da kann er auch nicht dazu bewegt werden sich das mal von Nahen anzusehen ---- sehr zum Leidwesen
von unserer Oma, die im Moment an einer Krücke geht und doch soooooo gerne mal die süßen abstehenden Öhrchen kraulen möchte 

Leicht Problematisch ist Miguels Verhalten unserem kleinen, zugegeben größenwahnsinnigen, Rüden Carlos gegenüber. Da kracht es schonmal zwischen den Beiden, nicht dramatisch, aber in seinem neuen Zuhause sollten besser keine anderen Rüden wohnen.
Mit Emma, dem Podenco-Mädchen hat er überhaupt keine Probleme und im Freien hat er die auch nicht mit
Carlos oder einem anderen Rüden.

Miguel ist aber sowieso eher der Menschentyp. Er findet andere Hunde toll und spielt auch schonmal gerne, aber er
orientiert sich an mir nicht an unseren Hunden. Er wäre auch total gut als Einzelhund zu halten.
Miguelchen möchte am liebsten immer bei mir sein. Er ist ein kleiner Stalker 


.....am liebsten würde er noch mit unter die Dusche kommen, wenn da nicht das heimtückische, gefährliche nasse Zeug wäre! Als echter Spanier kann er Wasser nämlich nicht so leiden.

Diese Hingabe Miguels "seinen Menschen" gegenüber ist unglaublich.
Er lässt sich sehr leicht führen, braucht aber dafür auch Sicherheit und Souveränität von seinem Herrchen/Frauchen.
Wer auch immer diesen Hund einmal adopiert hat sowas wie einen Sechser im Lotto gewonnen!!!

......und schön ist er der Hundebub.

 

Kontakt
Michaela Julius
E-Mail: michaela.julius@hundeengel.de
Telefon 06741-184 028 oder 01520-108 2906 (bundesweit)