Wochenseminare im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau

Die Kurse finden im Wechsel statt. Wir wollen euch Abwechslung bieten, daher finden nicht alle Kurse jedes Jahr statt. Über das genaue Programm erkundigt euch bitte im Seminarkalender auf der Internetseite des Hundesporthotel Wolf.

 

Alle Kurse sind nur über das Hotel Wolf in Oberammergau zu buchen.

 

In allen Kursen sind Welpen (vor allem beim DogDancing), Junghunde, Seniorenhunde und Handicaphunde ausrücklich erwünscht!

Traut euch auch mit eueren Handicaphunden!

 

Alle Kurse sind selbstverständlich auch für Mensch-Hund-Teams geeignet, die nicht gleich Turnierkarriere anstreben wollen. Es geht bei uns hauptsächlich um den Spaß.

 

Für alle Kurse biete ich auch Praktikumsplatze an.

 

Im Folgenden erfahrt ihr mehr über die Kurse:

 

In großen Gruppen Gassi gehen macht Spaß - der Kurs Body-Nose-Brain fördert Harmonie und Gruppengefühl
In großen Gruppen Gassi gehen macht Spaß - der Kurs Body-Nose-Brain fördert Harmonie und Gruppengefühl

 

Body-Nose-Brain - KombiKurs

 

 

 

Body: Dog Dance ist perfekt um die Bindung zu festigen, sich als Halter immer interessant zu machen, eng MIT dem Hund zusammenzuarbeiten und Vertrauen aufzubauen. Bereits bei den Grundschritten gibt es viele Varianten, die diese Körperarbeit mit dem Hund nie langweilig werden lassen.

 

Nose: Hundetraining ohne Worte - Achtet einmal darauf, wie oft euer Hund euch, andere Hunde, andere Tiere und Gegenstände mit der Nase untersucht und/oder an stupst. Dieses, dem Hund angeborene Verhalten, macht sich das Handtouch-Training zu Nutze. Eine enge Bindung wird aufgebaut, gefestigt und harmonisiert. Dieses Training braucht KEINE großen Worte und vor allem KEINE weiteren Hilfsmittel wie Clicker, Targets oder Kochlöffel. Einziges „Arbeitsgerät“ ist die Hand des Halters.

 

Brain: Einstein auf vier Pfoten – gibt’s nicht? Doch, gibt’s. Intelligenzspiele einmal ganz anders. Es genügen normale Haushaltsgegenständen, ein Kartenspiel oder ein Korken, um MIT dem Hund zu spielen. Bei diesen Spielen lernen Hund und Halter wieder MITEINANDER zu spielen.

 

In dieser Woche arbeiten wir abwechselnd in diesen drei Bereichen.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Käse und Wurst ist nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen. Eventuell ein Sitzkissen für euch, da wir bei manchen Einsteinspielen auf der Ebene des Hundes spielen, also auf dem Boden sitzen.

 

Kursanreise: Sonntag, Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag frei ist (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Sind Hunde kaum zu bremsen, haben sie eventuell nie Ruhe gelernt
Sind Hunde kaum zu bremsen, haben sie eventuell nie Ruhe gelernt

 

Cool down – slowly up

und Giftköder-Prävention

 

 

 

... Der fährt immer gleich so hoch und ist dann nicht mehr ansprechbar ...“

 

Egal ob im Alltag beim Spaziergang, beim Spielen oder im Hundesport, es gibt Hunde, die einfach völlig „abdrehen“, sobald Bewegung ins Spiel kommt.

Oder will euer Hund immer sofort und zu allen „Hallo sagen“? Euer Hund dreht völlig am Rad, wenn er seinen Ball sieht oder er gestaltet sich seinen Agility-Parcour selbst. Der überwiegende Grund für unruhige Hunde ist zu viel Bewegung oder zu schnelle Sportarten.

In dieser Woche versuchen wir, die Impulse der Hunde in einen kontrollierten Rahmen zu lenken. Möglichkeiten und Methoden zum "cool down" bei denen der Hund durch ruhigere Sportarten und Konzentrationspiele Ruhe wieder lernen soll. Und ein "slowly up" über das die Bewegung kontrolliert wieder gesteigert wird.

 

 

Unterstützen wird uns dabei das Buch „Hundeprobleme lösen mit Training und Homöopathie“ Liane Rauch/Christina Landmann, April 2018

 

In diesem Buch werden Infos und Tipps zur sanften Unterstützung des Trainings mit Globuli oder Bachblüten gegeben.

 

 

 

Giftköder-Prävention

 

Das Thema Giftköder wird in vielen Orten leider immer mehr zur täglichen Problematik. Futterverweigerung hat ebenfalls viel mit Impulskontrolle zu tun. Wir werden in dieser Woche versuchen eine Basis zu schaffen, die den Hund unter Verwendung von positiven Verbots- und Abbruchwörtern davon abhält alles aufzusammeln oder ein Alternativverhalten zu zeigen.

 

 

 

Bitte beachten: Eine 100%ige Sicherheit gibt es nie

 

Ich kann euch in dieser Woche einen Leitfaden an die Hand geben. Bitte nicht glauben, dass euer Hund nach einer Woche draußen nun nie mehr etwas aufsammelt. Ihr müsst selbstverständlich zu Hause konsequent weiter trainieren und das gelernte immer wieder auffrischen.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Käse und Wurst ist nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen.

 

Kursanreise: Sonntag, Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag frei ist (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Trick Köfferchen halten und tragen
Trick Köfferchen halten und tragen

 

Dance and Tricks

 

 

 

Vormittag: Trickarbeit, allem voran Tricks, die man in eine Dance-Choregrafie einbauen kann

 

Nachmittag: Tanzen, Aufbau einer kurzen Choreografie mit Einbindung der Tricks

 


In dieser Woche werden wir am Vormittag Tricks erarbeiten, die in eine Dog-Dance-Choreographie eingebaut werden können. Zum Beispiel einen Besen oder Schirm mit der Pfote festhalten, einen Wagen ziehen, Taschen oder Körbe tragen oder mit einem Strohhalm aus einem Glas trinken.

 

 

 

Bereits am ersten Nachmittag fangen wir mit dem Aufbau einer kleinen Choreographie an, die wir dann am Freitag tanzen werden. Ihr bekommt Tipps, worauf ihr bei der Musikauswahl achten sollten und zum Aufbau einer harmonischen Aufeinanderfolge der Tanzelemente. Tanzen kann man auch auf kleinstem Raum und ich gebe euch Anregungen an die Hand, mit denen ihr im Wohnzimmer jederzeit kleine Tänze aufbauen können.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Sie müssen nicht schon perfekt Tanzen können. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG !
Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst oder Käse sind nicht vorteilhaft, da wir ja sehr viel belohnen möchten. Musikvorschläge für die Choreo nehme ich gerne auf, bringen Sie also gerne ihre CD’s mit.

 

Kursanreise: Sonntag, Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch nachmittag meist frei ist (bei Anreise am Samstag ist der Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Socken ausziehen ist eine der Aufgaben von Servicehunden
Socken ausziehen ist eine der Aufgaben von Servicehunden

 

Der kleine Service-Hunde

 


Nie mehr selbst die Hausschuhe holen? Nie mehr bücken, wenn etwas auf den Boden fällt? Nie mehr selbst das verflixte Telefon suchen? Oder ist wieder mal die Fernbedienung für den Fernseher verschwunden? Ihr braucht etwas aus einer Schublade, habt aber gerade die Hände voller Kuchenteig?

 

In dieser Woche versuchen wir aus eurem Hund einen kleinen Servicehund zu machen, z.B.: Herunter gefallene Dinge aufheben / Putzlappen nach tragen / Wäsche aufräumen / Telefon suchen / Fernbedienung suchen / Schubladen öffnen und schließen / Arbeiten für „Die leere Hand“, der Hund soll lernen etwas zu tun, auch wenn der Halter kein Leckerli in der Hand hat / Hörzeichenidentifikation, das heißt Gegenstände wie Schlüssel oder Brille suchen und bringen / Alarm geben und Hilfe holen usw.

 

 

 

Bitte vor dem Kurs schon einmal Gedanken machen, in welche Richtung euer „kleiner Servicehund“ arbeiten soll, bei welchen Alltagsaktionen er euch behilflich sein kann.

 

Bringt dazu ggf. auch die Gegenstände (z.B. Autoschlüssel, Brille, Tasche) mit, die der Hund auf Hörzeichen identifizieren soll.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Alle Hunde. Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

 

 

Voraussetzungen: KEINE
Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst und Käse sind nicht so geeignet, da wir ja viel belohnen wollen. Gegebenenfalls Gegenstände auf die der Hund bei ihnen zu Hause konditioniert werden soll.

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist (bei Anreise am Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Fingerpüppchen unterscheiden ist nur eines der kreativen Einsteinspiele
Fingerpüppchen unterscheiden ist nur eines der kreativen Einsteinspiele

 

Einstein auf vier Pfoten

Die ganz besonderen Intelligenzspiele, die nie langweilig werden

(Der Kurs zum Buch)

 

 

Eurem Hund werden die gängigen Intelligenzspiele bald langweilig? Ihr habt keinen Platz mehr im Schrank für Holzspielzeuge? Ihr möchtet Intelligenzspiele einfach immer wieder neu gestalten und nicht so viel Geld ausgeben? Euer Hund soll lernen, selbst nachzudenken, selbständig Problemlösungen erarbeiten und Handlungsketten ausführen?

 

Zum Beispiel das „Struppi-Ball“, das „Such-den-Collie-Spiel“, das „Geometrie-Spiel“ oder das „Zwillinge-Spiel“. In diesem Kurs sollte auch der Halter kreativ werden und selbst neue Variationen einbringen und erfinden.

 

 

In dieser Woche werden wir mit einfachsten Mitteln, die in der Regel in jedem Haushalt zu finden sind Intelligenzspiele erarbeiten, die Ihrem Hund garantiert nie langweilig werden. Für die meisten dieser Spiele gibt es endlos viele Variationen und das Material haben Sie zum größten Teil schon zu Hause.

 

Ein wichtiges Element dieses Kurses ist es auch, das MITeinander zwischen Ihnen und Ihrem Hund zu fördern. Die Bindung zu festigen und die Beziehung zu harmonieren wird eines unserer Ziele sein.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Alle Hunde. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst oder Käse sind nicht vorteilhaft, da wir ja sehr viel belohnen wollen. Bringen Sie auch für sich Selbst ein Sitzkissen oder eine kleine Decke mit, da wir bei einigen Spielen auf dem Boden sitzen.
Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch nachmittag meist frei ist. (bei Anreise am Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

 

 

Aufmerksamkein und Konzentration in der Fuß-Position
Aufmerksamkein und Konzentration in der Fuß-Position

 

Fun-Plausch-Obedience – Spielerische Unterordnung

 


Vormittag: Klassische Unterordnungsübungen

 

Nachmittag: Military-Spiele

 

 

 

Klassische Unterordnung: Wir erarbeiten saubere Fußarbeit in verschiedenen Positionen. Sitz, Platz, Bleib, Ablegen in der Gruppe und unter Ablenkung. Übungen zum Voran Senden des Hundes in die Box. Impulskontrolle, Aufbau eines positiven Verbotswortes, Impuls-Abbruch, usw.

- auf Wunsch Hilfe bei der Vorbereitung zur Begleithundeprüfung

 

 

 

Nachmittag: Unterordnungsarbeit wird eingebunden in Team- und Gruppenspiele. Wir erarbeiten einen Plausch-Parcour, den wir Tag für Tag erweitern. Der Parcour ist angelehnt an das in der Schweiz sehr beliebte „Hunde-Military“

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Alle Hunde. Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da wir individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehen. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich erwünscht.

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG, wir arbeiten nicht mit den vom VDH ausgewiesenen Obedience-Schildern,
Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst und Käse sind nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen.

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Die Agility-Parcours sind an die Leistungsfähigkeit und den Ausbildungsstand der Hunde angepasst
Die Agility-Parcours sind an die Leistungsfähigkeit und den Ausbildungsstand der Hunde angepasst

 

Fun-Sport-Woche für alle

Mit einer extra Kinder-Gruppe

 

 

 

Ihr habt euch noch nicht für eine Hundesportart entschieden? Ihr möchtet mal in verschiedene Hundesportarten einfach nur so hineinschnüffeln? Ohne Druck, mit viel Spaß vielleicht nur im Fun-Bereich mit eurem Hund arbeiten. In dieser Woche könnt ihr die gängigen Hundesportarten ausprobieren und für euch und euren Hund die passende Sportart finden.

 

 

Montag: Agility (Parcour an den Ausbildungsstand angepasst)

 

Dienstag: Dog Dancing

 

Mittwoch: Expactivity und Doggy-Gym

 

Donnerstag: Longieren

 

Freitag: ZOS

 

 

 

Dieses Jahr starten wir ein Pilotprojekt mit einer extra Kinder-Gruppe

 

Hundesport ist auch für Kinder eine gute Möglichkeit zu lernen, mit Hunden um zu gehen, sie zu lenken und zu führen.

 

Kinder ab 6 Jahren sind uns in dieser Woche herzliche Willkommen und können selbst ausprobieren und ihren Hund besser kennen lernen.

 

 

 

Je nach Ausbildungsstand, können Jugendliche ab 12 Jahren auch in die Erwachsenen-Gruppen kommen. Wir versuchen uns nach Alter und Ausbildungsstand zu richten.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da wir individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehen. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT.

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst und Käse sind nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen. Decke oder Box für den Hund. Bitte Box mitbringen, wenn Hunde sehr nervös werden, wenn andere Hunde rennen

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Vertrauen, Verlässlichkeit und Bindung sind die Basis für ein harmonisches Miteinander
Vertrauen, Verlässlichkeit und Bindung sind die Basis für ein harmonisches Miteinander

 

Hundetraining ohne Worte – führen mit der leeren Hand

 

Handtouch-Training in Erziehung und Alltag

Der Kurs zum Buch

 

 

 

Grundkurs: Bindungs- und Beziehungsarbeit über Handtouch-Training

 


Fuß, Sitz, Platz, Bleib sind die vorrangigen Trainingsziele der klassischen Hundeplatzerziehung. Bindungs- und Beziehungsarbeit wird noch immer meist völlig vernachlässigt. Hunde werden mit sogenannten „Hilfsmitteln“ regelrecht überhäuft. Dabei ist allem anderen voran eine gefestigte Bindung und eine gute Beziehung zum Hund die wichtigste Basis für die erfolgreiche Hundeerziehung.

 

 

In dieser Woche verfestigen und vertiefen wir die Beziehung des Mensch-Hund-Teams, ohne dem Hund ständig ein Leckerchen vor die Nase zu halten oder mit einem Rucksack voll Equipment durch’s Leben gehen zu müssen. Wir arbeiten in dieser Woche nur mit unserer Hand als Hilfsmittel. Der Hund soll lernen, auch für die vorab leere Hand eine Aufgabe auszuführen und seine Belohnung erst nach Ausführung der Aufgabe zu erhalten. Denn meine Überzeugung ist: Stimmt die BEziehung, klappts auch mit der ERziehung.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

 

Geeignet für: Alle Hunde. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE
Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Käse und Wurst sind nicht vorteilhaft, da wir ja viel belohnen möchten. Bringen sie bitte eine Decke oder ein Sitzkissen für sich mit, da wir viel auf der Ebene des Hundes arbeiten werden.

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

 

 

kreatives Longieren geht mit jedem Hunde, egal ob groß oder klein, alt oder jung und Rasse unabhängig
kreatives Longieren geht mit jedem Hunde, egal ob groß oder klein, alt oder jung und Rasse unabhängig

 

Kreativ-Longieren ohne Band

 

Longieren mit dem Hund bedeutet mehr als nur im „Kreis-Laufen“. Ich longiere grundsätzlich OHNE BAND, da wir nur so den Kreis wirklich kreativ nutzen können. In vielen Longierkursen habe ich auch festgestellt, dass der Hund schneller versteht, wenn kein Band vorhanden ist, welches ihn immer wieder regelrecht zum Springen "verführt".

Den Kreis selbst gestalte ich ebenfalls "etwas anders". Wir longieren um Gießkannen, Stangen, Tonnen, Flaschen, Töpfe - alles was man halt so findet. Der Hund lernt so: Longieren geht UM ALLES, nicht nur um Pylone.

 

Das haben wir in dieser Woche vor:

Bindung und Aufmerksamkeit des Hundes fördern. Distanzkontrolle über Korpersprache und Hörzeichen optimieren.

Longieren OHNE Seil, dadurch ergeben sich unendlich viele kreative Möglichkeiten.

Einbauen von Dog Dance Elementen und Tricks innerhalb und außerhalb des Kreises

Aufbau einer kleinen Choreografie die auch Anfänger leicht bewältigen können (Musikwünsche werden gerne entgegengenommen, bringt euere CD's mit)

 

Außerdem gebe ich euch Tipps für „Indoor-Longieren“, es muss nicht immer ein 8 m Kreis sein

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE, KEINE TURNIERVORBEREITUNG

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Käse und Wurst ist nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen. Ich nehme gerne Musikwünsche an, bringt eure CD's mit.

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Und wenn man müde wird, kann man sich IM Spiel ausruhen
Und wenn man müde wird, kann man sich IM Spiel ausruhen

 

Spiel und Trickwoche –

Der Klassiker mit der Hundeschule Naseweis

 

 

 

Vormittag: Tricks

 

Nachmittags: Spiele

 

 

 

Du möchtest deinen Hund auch außerhalb der Turniersaison geistig und körperlich fordern? Versuch es doch mal mit Trickarbeit. Es ist gar nicht so schwer, wie es immer aussieht.

 

Die Vormittage der Woche: Tricks vom einfachen „Pfötchen geben“ bis zu „Lady Gaga“, Körpertricks wie „kriechen“, „Rolle“ oder „verbeugen“. Der Hund lernt „Ja“ und „guck weg“. Für alle Hunde ist etwas dabei, von einfachen Tricks für Anfänger bis hin zu Tricks auf hohem Niveau für Könner.

 

 

Du möchtest deinen Hund auch im Winter sinnvoll beschäftigen? Schnell und ohne großen Aufwand zwischendurch Spiele spielen, die den Hund geistig UND körperlich fordern und fördern?

In dieser Woche zeige ich euch wie ihr aus den einfachsten Mitteln sofort und ohne große Vorbereitungen mit eurem Hund spielen könnt. Spiele mit Haushaltsgegenständen, Einsteinspiele, Schnüffelspiele, Mini-Indoor-ZOS usw.

Da seid ihr den ganzen Winter optimal beschäftigt.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet, da ich individuell auf den Ausbildungsstand des Hundes eingehe. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Käse und Wurst ist nicht so gut geeignet, da wir ja viel belohnen wollen.

 

Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag

 

Eigentlich sollte ja der Ball auf den Teller
Eigentlich sollte ja der Ball auf den Teller

 

Total verspielt – Einstein-Spiele und Schnüffel-Spiele

 

 

 

Vormittag: kreative Intelligenzspiele

 

Nachmittag: Schnüffelspiele

 

 

 

Intelligenzspiele: Einstein auf vier Pfoten
Deinem Hund werden die gängigen Intelligenzspiele bald langweilig? Du hast keinen Platz mehr im Schrank für Holzspielzeuge? du möchtest Intelligenzspiele einfach immer wieder neu gestalten und nicht so viel Geld ausgeben? Dein Hund soll lernen, selbst nachzudenken, selbständig Problemlösungen erarbeiten und Handlungsketten ausführen?

 

In dieser Woche werden wir mit einfachsten Mitteln, die in der Regel in jedem Haushalt zu finden sind Intelligenzspiele erarbeiten, die deinem Hund garantiert nie langweilig werden. Für die meisten dieser Spiele gibt es endlos viele Variationen und das Spiele-Material hast du zum größten Teil schon zu Hause.

 

 

 

Schnüffelspiele: Struppi-Ball, Mini-Indoor-ZOS und Tee-Rettungshund

 

Kreative Schnüffelspiele ohne großen Aufwand, ohne hohe Kosten und überall machbar. So lastest du neben dem Köpfchen auch die Nase deines Hundes aus.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag findet der beliebte „Wunsch-Punsch“ statt. Ich gehe auf individuelle Wünsche ein. Ein bestimmter Trick, den ihr mal gesehen habt, dessen Aufbau euch jedoch nicht so wirklich gelingt. Wiederholung eines Elementes aus dem Wochenprogramm oder besprechen von Problemen im Alltag oder beim Training. Alle Wünsche werden gerne entgegengenommen.

 

 

 

Geeignet für: Alle Hunde. Dieser Kurs ist auch bestens für Junghunde, Senioren-Hunde und behinderte Hunde geeignet. Handicap-Hunde ausdrücklich ERWÜNSCHT

 

Voraussetzungen: KEINE

 

Mitbringen: Das alltägliche Futter des Hundes. Wurst oder Käse sind nicht vorteilhaft, da wir ja sehr viel belohnen wollen. Bringen Sie auch für sich Selbst ein Sitzkissen oder eine kleine Decke mit, da wir bei einigen Spielen auf dem Boden sitzen.
Kursanreise: Sonntag. Die Zimmer/Fewos sind ab 15 Uhr bezugsfertig. 19 Uhr Begrüßungsdrink und im Anschluss Abendessen
Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags, wobei der Mittwoch Nachmittag frei ist. (bei Anreise Samstag ist Dienstag Nachmittag frei)
Kursabreise: Samstag